News-Ticker zum Brand der Fahrzeughalle

In diesem Artikel werden wir für Sie alle Informationen bezüglich des Brandes in unserer Fahrzeughalle zusammentragen und veröffentlichen.
Bei Fragen, Angeboten oder sonstigen Anliegen in Bezug auf den Brand verwenden Sie bitte die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

FF24_Banner.png

Freitag, 16. Juni 2017
Moin Moin !

Den Start der Kieler Woche wollen wir zum Anlass nehmen, mal wieder über Neuigkeiten zu berichten.
Das LF 8/6 welches wir von unseren Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Barlachstadt Güstrow bekommen haben, ist wieder in der Heimat zurück.
Dies wurde notwendig, weil dort ein LF in die Werkstatt musste und so blieb uns nichts anderes übrig, als uns erneut nach einem Ersatzfahrzeug zu bemühen.
Gott sei Dank wurden wir auch fündig, diesmal wieder im Kreis Rendsburg-Eckernförde, genauer gesagt bei der Freiwillige Feuerwehr Altenholz und noch genauer gesagt sogar bei der Jugendfeuerwehr. Die JF Altenholz verfügt über ein eigenes aus dem Einsatzdienst genommenes LF 16/12. Die Kameraden dort waren sofort bereit, uns das Fahrzeug zu überlassen. Wahrscheinlich bleibt das Fahrzeug sogar bis August bei uns. Grund hierfür sind Zulieferschwierigkeiten für das neue HLF 20/16.
Obwohl die Güstrower Kameraden uns schon mehr als genug mit dem Fahrzeug geholfen haben, wartete bei der Rückgabe noch ein Scheck auf uns. Im April wurde bei einer Baby- und Kinderbörse auf unser Schicksal aufmerksam gemacht und eine Spendendose aufgestellt. So konnten die Kameraden mit einem 500€ Scheck die Heimreise antreten.

Weil heute ja inoffiziell die Kieler Woche beginnt und wir deshalb schon wussten, dass sich das Wetter in schönstem grau präsentieren wird, nutzten wir die Gelegenheit für ein Gruppenfoto mit allen Fahrzeugen, die uns momentan zur Verfügung stehen.

Bild 01 Bild 02 Bild 03

Dem Fachmann wird gleich ins Auge fallen, dass der weiße LKW so bestimmt kein Feuerwehrauto ist. Stimmt. Noch nicht. Heute kam endlich der gebrauchte LKW auf dem der neue GW/N realisiert werden soll aus dem Ruhrgebiet zu uns. Er wird nun in den nächsten Tagen und Wochen tagesleuchtrot foliert und mit Funk und Sondersignalanlage ausgestattet und kann dann endlich in Dienst genommen werden. Dies ist besonders wichtig, da wir bisher keine Transportkapazität hatten, was sich im Einsatz schon als Problem dargestellt hat und auch bei den täglichen Arbeiten des Gerätewartes zu Einschränkungen führte.
Beim Aufbauer eingetroffen ist mittlerweile auch das Fahrgestell des neuen ELW. Hier kann es nicht mehr lange dauern und auch der neue MTW wird in den kommenden Tagen das Band verlassen und dann ausgebaut.

Puh... ganz schön viel passiert bei uns. Wir gehen erstmal zur Kieler Woche.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und denjenigen von euch, die aus der Gegend kommen eine tolle Kieler Woche 2017.

Bis demnächst

Eure Feuerwehr Kronshagen


Samstag, 03. Juni 2017
Guten Morgen aus Kronshagen :)

Wie schon erwähnt, konnten wir am Montag die ersten neuen Rollwagen in Empfang nehmen. Es handelt sich dabei um 2 leere Gitterwagen zur Aufnahme von Bindemittel oder ähnlichem, mehreren Schlauchwagen und zwei Rollwagen für unsere Atemschutzlogistik.
In einem Wagen finden insgesamt 6 fertige Pressluftatmer samt Masken und Ersatzflaschen Platz, im zweiten können 24 Ersatzflaschen an die Einsatzstelle gebracht werden. Klappt man den Deckel um, fungiert er sogar als Arbeitsfläche.

Bild 01    


Schieben wir zur Einsatzstelle? Natürlich nicht. Die Wehrführung hat in den vergangenen Wochen viel Zeit darin investiert, Ersatzfahrzeuge zu finden, die in etwa dem entsprechen, was wir vorher auch besaßen. Im Ruhrgebiet wurde ein gebrauchter Mercedes Benz Atego mit Kofferaufbau gefunden und durch die Gemeinde gekauft. Er muss nun noch den Weg zu uns, bzw. in eine Werkstatt finden, wo er dann feuerwehrtauglich umgerüstet und farblich an die Feuerwehr angepasst wird.

Am Freitag wurden unsere neuen "Knitterfreien" geliefert. Nachdem es Kritik am alten Modell gab, soll uns nun der F130 Comfort aus dem Hause Schuberth bei Einsatz und Ausbildung begleiten. Er hat einen besseren Sitz und war zudem auch noch günstiger als der Vorgänger. Sobald der Gerätewart die Helme mit Visier, Nackenleder und Lampe bestückt hat, werden sie an die Kameraden ausgeteilt. Jetzt warten wir noch auf die neue Schutzkleidung und dann geben wir wieder ein einheitliches Bild ab.

Bild 01 Bild 02  

Ebenfalls in dieser Woche wurden unsere neuen Gerätesätze Absturzsicherung und der Gerätesatz Auf-und Abseilgerät geliefert. Jetzt sind wir für die Eigensicherung und die Rettung aus Höhen und Tiefen wieder bestens ausgerüstet. Wir bleiben gespannt.

Bis bald wieder

Eure Feuerwehr Kronshagen


Samstag, 27. Mai 2017
Mahlzeit aus Kronshagen !

Da wir uns aktuell schon fast im Sommerloch befinden, wollen wir euch mit ein paar "alten Kamellen" versorgen.

Unser Webteam hatte ziemlich schnell die Idee, eine Kamera aufzuhängen, welche den Fortschritt vom Abriss und später auch vom Neubau dokumentieren soll.
Das Ergebnis vom Abriss könnt ihr jetzt im Zeitraffervideo sehen. Insgesamt 14 Werktage waren vom 07.03.-24.03.2017 nötig, um die Fahrzeughalle fein säuberlich nach den geltenden Bestimmungen in ihre Bestandteile zu zerlegen.
Das Video findet Ihr auf unserem YouTube-Kanal über den folgenden Link: Video auf YouTube

Da man ja aber bekanntermaßen im hier und jetzt leben soll, hoffen wir, dass solche Ausflüge in unsere Vergangenheit nicht zur Tagesordnung werden. So langsam müssten auch die ganzen Ersatzbeschaffungen bei uns eintreffen. Los geht's am Montag mit neuen Rollcontainern für einen neuen GW/N. Da der Bauantrag auch schon beim Kreis liegt, hoffen wir, dass wir an der Kamera bald auch wieder auf "RECORD" drücken und einen Aufbau filmen können. Solange sollten wir alle das gute Wetter genießen.

Bis dahin

Eure Feuerwehr Kronshagen


Freitag, 12. Mai 2017
Guten Abend!

Die einen oder anderen von euch werden es sicherlich schon erfahren haben:
es gibt noch einen Hoffnungsschimmer für unseren Käfer. Nachdem der KoWa unsererseits nur noch nicht im Schrottcontainer gelandet ist, weil es von uns niemand übers Herz brachte, ihn dort reinzuwerfen, keimt wieder Hoffnung auf.
Die Motorwerft Kiel unter der Leitung von Herrn Fabian Arndt hat das ausgebrannte Gerippe gestern abgeholt und mit in die Werkstatt genommen. Mit einer Stahlprobe, die in einem Labor untersucht werden muss, wird festgestellt, ob der Rahmen evtl. ausgeglüht sein könnte. Danach wird sich die Motorwerft daran machen, den Käfer Stück für Stück wieder aufzubauen. Dies soll ein Projekt der Motorwerft Azubis werden.
Da für einen 1971er Käfer natürlich keine Teile mehr hergestellt werden, sind wir auf die Hilfe von Ihnen und Euch angewiesen.

Falls jemand jemanden kennt, der zufällig Teile von einem Käfer 1200 abzugeben hat, darf er uns gerne kontaktieren.

Natürlich freuen wir uns auch über sonstige Spenden, um finanzielle Lücken bei der Restauration zu überbrücken.

Unsere Kontonummer lautet:

Kieler Volksbank
Feuerwehr Kronshagen
Verwendungszweck: Käfer
IBAN: DE85 2109 0007 0062 0313 09
BIC: GENODEF1KIL

In zwei Jahren, so die grobe Zeitplanung, hoffen wir dann darauf, wieder an Oldtimertreffen und Fahrten teilnehmen zu können.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Eure Feuerwehr Kronshagen


Freitag, 05. Mai 2017
Hallo in nah und fern.
Wieder ist Freitag und wieder haben wir einiges erlebt.

Bereits am letzten Freitag waren zwei Kameraden zur Baubesprechung für ein HLF 20/16 bei der Firma Rosenbauer in Luckenwalde/Brandenburg. Das durch die Gemeinde Kronshagen gekaufte Fahrzeug war bisher als Vorführfahrzeug in Deutschland unterwegs. Die Beschaffung eines Neufahrzeugs kommt aufgrund einer Lieferzeit von ca. 12 Monaten aktuell nicht in Frage. Wir rechnen damit, dass das Fahrzeug in ca. 6-8 Wochen bei uns eintreffen wird. Diese Zeit ergibt sich daraus, dass die Beladung komplett neu bestellt und nach Luckenwalde geschickt werden muss. Dort wird sie dann ins Fahrzeug eingepasst. Hier werden ebenfalls noch kleinere Umbaumaßnahmen stattfinden müssen. Nach einer Schulung im Werk wird das Fahrzeug dann nach Kronshagen überführt. Wir halten euch natürlich auf dem laufenden. Ihr dürft gespannt bleiben.

Beim Kronshagener Tanz in den Mai der SPD konnten wir noch einmal eine Spende entgegen nehmen. Der SPD Ortsverband Kronshagen richtet zweimal im Jahr eine Kleiderbörse aus. Beim letzten Mal wurde hier ebenfalls an unser Pech gedacht und für uns gesammelt. So konnten wir noch einmal 500€ für die Kameradschaftspflege entgegennehmen. Wir sagen herzlichen Dank an die SPD Kronshagen sowie an alle Spender.

Bild 01    

Am 04.05., dem internationalen Tag der Feuerwehr, mussten wir unser erstes größeres Feuer seit -naja seit dem letzen Großfeuer halt - bekämpfen. Um 11:25 wurden wir von der Leitstelle in den Hofbrook alarmiert. Dort sollte ein größerer Schuppen hinter einem Haus brennen. Noch auf der Anfahrt wurden die Kräfte umgelotst Richtung Wittland. Von dort konnte die in Vollbrand stehende Laube schnell von einem Trupp unter PA abgelöscht werden. Dies war also auch der erste Einsatz mit den neuen PA-Geräten und der erste Einsatz mit Composite Flaschen überhaupt für uns.

Bild 01 Bild 02  

Ebenfalls am 04.05. trafen sich die Gemeindevertreter zu ihrer Sitzung. In dieser Sitzung wurde der Weg für die noch zu beschaffenden Fahrzeuge geebnet. Dies sind aktuell ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTW), der so wichtige Gerätewagen-Nachschub (GW/N) sowie die Beladung für den bereits vorhandenen Rüstwagen. Für das dritte noch fehlende Löschfahrzeug warten wir derzeit noch auf einen zu beschließenden Nachtragshaushalt.

Das war es bei uns.
Ein schönes Wochenende euch allen.


Mittwoch, 26. April 2017
Feuerwehr Kronshagen mit eigenen Fahrzeugen.

Am heutigen Mittwoch, also genau 9 Wochen "danach", hatten wir allen Grund zur Freude.

Pünktlich um 10:00 Uhr und bei Sonnenschein rollte hoher Besuch in Form von Ministerpräsident Torsten Albig und Innenminister Stefan Studt auf den Hof der Übergangswache.

Sie schenkten uns das bereits von uns genutzte LF 16/12 der Landesfeuerwehrschule, sowie den bisher dort genutzten Rüstwagen 2. Dies sind die beiden ersten Fahrzeuge, die wir "unser Eigen" nennen können. Wir könnten heute stolzer kaum sein.

Zusätzlich gab es vom Land Schleswig-Holstein einen Zuwendungsbescheid über 325.000 € zur Beschaffung weiterer Fahrzeuge.

Nach der feierlichen Übergabe der Fahrzeuge konnten wir noch einen Scheck über 750 € der CDU Kronshagen in Empfang nehmen. Beim jährlich stattfindenden Frühlingsball der Fraktion werden die Tombolaeinnahmen regelmäßig für gute Zwecke gespendet. In diesem Jahr wurden wir aufgrund des Brandes ausgewählt und sagen herzlichen Dank an die CDU Kronshagen.

Bild 01 Bild 02 Bild 03
Bild 04 Bild 05  

Donnerstag, 20. April 2017
Moin aus Kronshagen !

Nach mittlerweile 8 Wochen kehrt langsam immer mehr Ruhe ein und die Abstände für ein neues Status Update werden größer.

Mit dem LF 16/12 wurde nun auch das letzte Einsatzfahrzeug verkauft. Wir warten jetzt darauf, dass es abgeholt wird.
Gewissheit haben wir leider auch beim Käfer. 8 Wochen Gespräche, Telefonate, Hoffen und Bangen blieben letztendlich umsonst. "Herbie" ist in einem zu schlechten Zustand, als das eine Reparatur noch ansatzweise möglich wäre und so müssen wir auch ihn schweren Herzens gehen lassen.

Am 19.04. haben wir wieder einen Fahrzeugtausch vollzogen.
Das LF 20/16 der Landesfeuerwehrschule wurde abgezogen, da es dort für die Ausbildung benötigt wird. Stattdessen haben wir, ebenfalls von der LFS, ein LF 16/12 zur Verfügung gestellt bekommen. Nun heißt es wieder ausbilden und einweisen. Mal sehen, wie lange wir dieses Fahrzeug behalten werden.

Bild 01    

Was uns definitiv bleiben wird, ist eine neue Fahrzeughalle. Hier laufen die Planungen auf Hochtouren und wir hoffen weiter auf einen Baubeginn in diesem Sommer.

Über Näheres werden wir natürlich weiter berichten.

Bis dahin...

Eure Feuerwehr Kronshagen


Freitag, 07. April 2017
Moin Moin aus dem hohen Norden. Auch diese Woche gibt es wieder etwas zu berichten.

Am Montag hat uns der alte ELW Richtung Leipzig verlassen. Er wird dort aufbereitet und dann weiter verkauft. Montagabend beim Dienst konnten sich die Maschinisten auf das LF 8/6 aus Güstrow einweisen lassen, so dass wir nun auch dieses Fahrzeug in den Einsatzdienst übernehmen können.

Bild 01    

 

Am Dienstag gab es erneut eine Sitzung zum Thema "Neubau Gerätehaus". Feinheiten aus den letzten Sitzungen wurden überarbeitet und vorgestellt. Wir sind guter Dinge, dass bald der erste Spatenstich erfolgen kann.

Am Donnerstag haben wir Abschied vom LF 20/16 genommen. Der Aufwand war hier um einiges höher als beim ELW. Versuche, das Fahrzeug anzulassen, schlugen fehl und so blieb den Abholern nichts anderes übrig, als die Bremsen unseres ehemaligen Erstausrückers zu lösen und per Winde auf den Tieflader zu ziehen. Laut der Fahrer soll es direkt zu einer Feuerwehr in der Nähe von Warschau transportiert und dort wieder flott gemacht werden.

Ebenfalls verabschieden konnten wir uns endlich von den letzten beschädigten Atemluftflaschen. Eine Entsorgungsfirma ist mit einem speziellen Fahrzeug bei uns vorbei gekommen und hat die Flaschen mitgenommen.

Nahezu zeitgleich lieferte uns eine Spedition unsere neuen Atemschutzgeräte, da bis auf vier Reservegeräte alle Pressluftatmer zerstört oder stark beschädigt wurden. Während die Zeiten für uns ruhiger werden, wird im Gebäude weiter fleißig saniert und im Anschluss daran die Wände wieder gestrichen.

Bild 01    

Soviel von uns. Wir wünschen allen ein schönes Wochenende.

Eure Feuerwehr Kronshagen


Samstag, 01. April 2017
Zeiten ändern sich... Am Donnerstag, den 30.03.2017 stand ein Wechsel an der Spitze der Feuerwehr an. Sönke Körner wurde von Bürgermeister Ingo Sander offiziell als neuer stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Kronshagen vereidigt. Vereidigt aus dem Grunde, weil Wehrführer, sowie Stellvertreter während ihrer Amtszeit als Ehrenbeamte tätig sind. Gleichzeitig wurde dem nun ehemalige stllv. Wehrführer Lars Mücke seine Entlassungsurkunde überreicht. Wir wünschen den beiden viel Erfolg in ihren neuen Funktionen.

Bild 01    

Ebenfalls am 30.03. konnte die Reinigung der Fassade abgeschlossen werden. Insgesamt 2 Tage waren nötig, um die Brandspuren durch Sandstrahlen zu beseitigen. Nun zeugt von außen nichts mehr von einem Feuer. Als letzte Arbeiten werden jetzt noch die Werkstätten von einer Fachfirma gereinigt.

Bild 01 Bild 01  

Abschied nehmen mussten wir heute auch von unserem ersten Leihfahrzeug. Das HLF 20/16 der Berufsfeuerwehr Kiel wird ab Montag dort wieder gebraucht und wird deshalb heute von uns zurückgebracht. Als Ersatz dafür haben wir ebenfalls heute ein LF 8/6 von unserer Partnerfeuerwehr übernehmen können. 3 Kameraden haben sich bereits um 6:00 Uhr morgens auf den Weg gemacht und werden am frühen Nachmittag mit dem Fahrzeug zurück erwartet. Vielen Dank an dieser Stelle an die Freiwillige Feuerwehr Barlachstadt Güstrow für die unkomplizierte Hilfe.

Bild 01 Bild 01  

Da nun aber bis auf das LF 16/12 alle Fahrzeuge durch die Versicherung verkauft wurden und wir jetzt eine Summe zum Rechnen haben, hoffen wir, dass wir bald alle Leihfahrzeuge mit einem großen "Dankeschön" zurückgeben können. Wir sind guter Dinge. Nun wird sich zeigen, ob die versprochene Hilfe unseres Landesvaters Torsten Albig umgesetzt wird. Erste Gespräche sind positiv verlaufen, sodass wir alles auf einen erfolgreichen Abschluss setzen.

Wir wünschen euch ein schönes sonnenreiches Wochenende.

Eure Feuerwehr Kronshagen

 


Freitag, 24. März 2017
Erfreuliche Nachrichten! Guten Abend aus Kronshagen!

Dieses Wochenende können wir mit positiven Nachrichten einläuten.

Heute hat uns der Bagger auf einem Tieflader Richtung Heimat verlassen, was bedeutet, dass die Abrissarbeiten abgeschlossen sind. Statt der veranschlagten 10 Tage dauerten die Arbeiten letztendlich doch 14. So einfach hat sich unsere Halle dann doch nicht ihrem Schicksal ergeben.

Bild 01    

Wie schon berichtet, hat die Gemeindevertretung am Dienstag die ersten Ersatzbeschaffungen abgesegnet. Heute Vormittag wurden die ersten Sätze der Schutzkleidung bestellt. Da auch die Firma Consultiv von unserem Vorfall gehört und sich bereits darauf vorbereitet hat, kann die erste Lieferung wohl schon im Juni bei uns eintreffen. Was sich lange anhört, wäre eine wahre Meisterleistung, da die Kleidung nicht vorrätig gehalten, sondern nur auf Bestellung produziert wird. Ebenfalls heute wurde der neue, neue ELW bestellt. Da es sich auch hier um eine Notbeschaffung handelt, wurde uns vom Hersteller zugesagt, das Fahrzeug priorisiert fertigzustellen. Hier rechnen wir mit ca. 12 Wochen Lieferzeit. Pünktlich zur Kieler Woche könnten wir also das erste Mal wieder mit einem echten Kronshagener Fahrzeug ausrücken.

Alle anderen Fahrzeuge werden sich noch etwas verzögern, da es immernoch keine Zahlen der Versicherung gibt. Aber auch diese Zeit kriegen wir irgendwie rum. Das war es fürs erste von uns. Wir wünschen euch in Nah und Fern ein schönes und vor allem sonniges Wochenende.

Eure Feuerwehr Kronshagen


Dienstag, 21. März 2017
Hallo von uns aus Kronshagen

  • Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich ja bekanntermaßen eine neue. So war es diese Woche auch bei uns.
    Die Maurerfirma ist fertig geworden und hat die alten Türen die einst zur Fahrzeughalle führten, verschlossen und uns neue Türen in Richtung Sozialtrakt eingebaut. Nun kann in den Werkstätten wieder ungestört von den Baumaßnahmen gearbeitet werden.
    Bild 01    
  • Auch die Abrissarbeiten gehen zügig voran. Am mittlerweile zehnten Tag der Arbeiten ist von der alten Halle nichts mehr erkennbar. Es gilt nur noch das Fundament zu zerkleinern, dann wären die Arbeiten abgeschlossen.
    Bild 01 Bild 02  
  • Eine Fachfirma kümmert sich derweil um die Sanierung der Zentrale und der Flure im Hauptgebäude. Dies ist besonders wichtig, da die Zentrale ja nicht nur uns dient, sondern auch als Abschnittsführungsstelle für uns und das Amt Achterwehr eingesetzt wird.
  • Gestern Abend beim Dienst gab es nochmal eine freudige Überraschung für uns. Nachdem wir bereits Kindergarten Besuch hatten, bekamen wir gestern von der Regenbogen Gruppe aus dem Kindergarten in der Kopperpahler Allee ein Geschenk überreicht. Neben netten Bildern und ersten Entwürfen für einen Neubau war die Kiste bis unter den Rand mit Naschkram gefüllt, der sofort großen Anklang bei den Kameraden fand.
    Bild 01    
  • Heute Abend um 18:00 trifft sich der für uns zuständige Ausschuss im Rathaus und wird hoffentlich den Weg für die dringenden Ersatzbeschaffungen freimachen. Außerdem soll der neu gewählte stellvertretende Wehrführer Sönke Körner von den Ratsmitgliedern bestätigt werden.

Das waren die letzten Neuigkeiten von uns.

Sobald wir mehr wissen, werden wir euch natürlich weiter informieren.

Eure Feuerwehr Kronshagen


 

Samstag, 11. März 2017
Moin Moin aus dem sonnigen Kronshagen

Nachdem das Abrissunternehmen volle Fahrt aufgenommen hat und die ersten 3 vollausgebrannten Fahrzeuge aus der Brandruine geborgen hat, konnten diese gleich in große Container verstaut und abtransportiert werden. Der ebenfalls ausgebrannte Käfer wird vorerst vor der Schrottpresse verschont bleiben, bis feststeht, wie es mit „Herbie“ weitergeht.
Mittlerweile konnten auch die noch auf Reifen stehenden restlichen Fahrzeuge aus der Halle gezogen werden. Hierzu musste das Abrissunternehmen zuerst mit dem Bagger das Dach der ehemaligen Fahrzeughalle abtragen. Anschließend wurden die Fahrzeuge dann durch das Anbringen einer Kette zwischen Baggerarm und Zugmaul herausgezogen. Hierbei unterstützten wir den Maschinenführer durch den Einsatz des Rüstwagens. Beim ehemaligen LF 16/12 war die Aufstellfläche für den Bagger so beschränkt, dass kurzerhand der Rüstwagen mit seiner Seilwinde eingesetzt wurde.
Nachdem nun alle Fahrzeuge unter freiem Himmel vor der Halle standen, konnten wir uns an die erste Sichtung der Geräteräume machen. Die durch das Feuer stark beschädigten Rollläden mussten teilweise mit dem Winkelschleifer aufgetrennt werden. Der ELW, das LF 16/12 und das LF 20/16 wurden soweit es ging ausgeräumt. Hier wird der Gutachter für die Geräte sowie für die Fahrzeuge in den nächsten Tage einen Restwert ermitteln.

Bild 01 Bild 02 Bild 03

Am Mittwoch konnten wir leihweise den ELW aus Büdelsdorf abholen. Bevor es aber zur Übergabe kam, schauten wir uns das vor zwei Jahren beschaffte HLF an. Hier konnten wir einige Anregungen mitnehmen. Wir bedanken uns nochmal für die unkomplizierte Unterstützung und freuen uns über ein weiteres Fahrzeug in unserem „neuen Löschzug“. Der FüKw wird weiterhin zum Personen- und Materialtransport eingesetzt.

Bild 01    

Gestern wurde im Bürgerhaus eine außerordentliche Mitgliederversammlung abgehalten. Die wichtigsten Punkte waren die Wahl zum stellvertretenden Gemeindewehrführer, die Wahl zum Zugführer sowie zwei Beförderungen. Begleitet wurde die Versammlung vom Bürgermeister Herr Sander.

Nachdem die Beschlussfähigkeit festgestellt wurde, konnte uns Herr Sander unter Tagesordnungspunkt 2, Wahl eines stellv. Wehrführers, gleich mitteilen, dass nur ein Wahlvorschlag bei der Gemeinde eingegangen ist. Hierbei handelt es sich um den Kameraden Sönke Körner (49). Sönke konnte gleich im ersten Wahldurchgang die geforderte absolute Mehrheit erreichen und bekam Zuspruch von 83% der stimmberechtigten Kameradinnen und Kameraden. Die Entscheidung der Mitglieder gilt es nun am 21.3.2017 durch die Gemeindevertretung bestätigen zu lassen.
TOP 3 sah die Wahl eines Zugführers vor. Hier wurden die Kameradinnen und Kameraden aufgefordert Personenvorschläge zu machen. Zum einen wurde Gerd Sinke vorgeschlagen, zum anderen Timo Kretschmer. Gerd Sinke signalisierte allerdings gleich zu Anfang im Falle einer Wahl das Amt nicht ausführen zu wollen.
Es folgte die gleiche Wahlprozedur wie beim stellv. Wehrführer. Stimmzettel wurden in einer Wahlkabine ausgefüllt und in die verschlossene Wahlurne geworfen. Auch hier konnte bereits im ersten Wahldurchgang eine absolute Mehrheit erreicht werden. Timo Kretschmer (26) wurde von 93% der Wahlberechtigten zum neuen Zugführer gewählt.

Nachdem die Wahlen reibungslos verlaufen sind, kam es zum Punkt Beförderungen. Christian Gruß wurde nach allen erforderlichen Lehrgängen zum Löschmeister befördert. Das Verlesen der Urkunde wurde aber abrupt unterbrochen, nachdem es im Saal anfing durcheinander zu piepen. Die DMEs wurden von der Leitstelle ausgelöst, da eine Brandmeldeanlage in der Tegelkuhle Feueralarm meldete. Kurzerhand wurde die Versammlung unterbrochen und die Fahrzeuge besetzt. Ein Grund, warum die BMA in der Tegelkuhle auslöste, konnte nicht mehr festgestellt werden. So rückten alle Kameraden nach dem erfolgreichen zurückstellen der BMA wieder ein. Die Beförderungsurkunde von Christian wurde erneut und dieses mal ohne Unterbrechung verlesen. Felix Wieck und Michel Künemund wurden im Anschluss zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Den gewählten Kameraden wünschen wir alles Gute und immer ein glückliches Händchen in der Ausübung des Amtes.

Zum Ende richtete der Bürgermeister nochmal das Wort an die Versammlung. Herr Sander gab eine ausführliche Wasserstandsmeldung der aktuellen Lage in Bezug auf den Brandschaden ab und brachte so alle Kameradinnen und Kameraden auf einen Kenntnisstand. Vielen Dank für diese Ausführung.

Und auch am Samstag stand ein weiterer Termin an. Der Praxisteil der Digitalfunkunterweisung musste durchgeführt werden. 30 Kameraden trafen sich morgens um 9 Uhr. Nach der Begrüßung ging es zuerst darum, sich mit den neuen Digitalfunkgeräten vertraut zu machen. Anschließend wurden Gruppen gebildet und auf die Einsatzfahrzeuge verteilt. Wir verlegten mit den Fahrzeugen an verschiedene Punkte im Gemeindegebiet, um die Grenzen des Digitalfunks im sogenannten DMO kennenzulernen. Nach 4 Stunden voller Praxis, dürfen nun alle anwesenden Kameraden den Digitalfunk benutzen.

Eine knappe Stunde nach Ende der Fortbildung riefen uns die DMEs erneut zur Feuerwehr. In der Eckernförder Straße kam es zu einem Verkehrsunfall. Die betroffenen Personen wurden Rettungsdienstlich versorgt und die auslaufenden Betriebsstoffe mittels Bindemittel aufgenommen.

Bild 01 Bild 02  

Auch diese Woche war für uns wieder sehr Arbeitsintensiv. Trotz alledem macht es Spaß in so einem starken Team zu arbeiten. Weiter so ihr Lieben

Ein schönes Wochenende wünschen wir euch noch!

Eure Feuerwehr Kronshagen


Dienstag, 07. März 2017
Guten Tag !

Pünktlich wie die Feuerwehr rollte heute morgen das Abrissunternehmen auf unseren Hof.
Nachdem Bagger und Zubehör abgeladen waren, ging es auch gleich los, den hinteren, also den am stärksten betroffenen Bereich abzureißen. Um Zugang zu schaffen, wurden zunächst die Torstürze 6 und 7 und die dazugehörige Mittelsäule entfernt und alles gemäß der Vorschriften getrennt voneinander entsorgt. Im Anschluss daran wurden die ersten drei Fahrzeuge mittels Bagger aus der Halle gehoben. Auch sie werden in den kommenden Tagen abgeholt und recycelt. Vielleicht wird ja das eine oder andere Teil wieder seinen Weg als Feuerwehrauto nach Kronshagen finden. Für den kompletten Abriss sind ca. 2 Wochen veranschlagt.

Hier noch ein paar Fotos von den geborgenen Fahrzeugen

Bild 01 Bild 02
Bild 03 Bild 04

Morgen können wir uns leihweise den alten ELW von der Feuerwehr Büdelsdorf abholen. Die Kameraden dort haben eine Woche nach uns ebenfalls ein neues Fahrzeug in Empfang genommen und überlassen uns nun freundlicherweise erstmal ihren "Alten". Hierfür sagen wir schon einmal vielen Dank !!!

Das war der Tag bei uns. Auch wenn heute schon Dienstag ist, wünschen wir euch trotzdem einen guten Start.

Eure Feuerwehr Kronshagen


Samstag, 04. März 2017
Guten Tag aus Kronshagen.
Eine neue, die erste Woche "danach" liegt hinter uns. Es wurde wieder eine Menge geschafft und nun können wir sagen, dass wir einigermaßen klar vor sind.

  • Die neue Fahrzeughalle auf dem Bauhof Kronshagen wurde komplett geleert und einmal grundgereinigt. Im Anschluss wurden durch die freigestellten Kameraden Druckluftleitungen zur Bremsdruckerhaltung und durch eine Elektrofirma Ladeerhaltungen für die einzelnen Fahrzeuge verlegt. Nun warten wir noch auf Fußmatten, die zwischen den provisorischen Kleiderhaken ihren Platz finden werden.
  • Da die Brandmeldeanlage letzte Woche ebenfalls zerstört wurde, sind nun im verbliebenen Gebäudeteil vernetzte Rauchmelder installiert worden. Sicher ist sicher.
  • Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch der Rotfuchs-Gruppe des Kindergarten Fußsteigkoppel. Die Mädels und Jungs haben sich vor Ort nach unserem Wohlbefinden erkundigt und konnten nebenbei gleich einen Blick in unsere neuen Fahrzeuge werfen.
  • Am Freitag konnten wir unser neues Banner an der Fassade befestigen. Mit diesem Banner möchten wir uns bei den Bürgern für den vielen Zuspruch der letzten Tage bedanken. Zeitgleich trafen sich Wehrführung und Gerätewart mit der Gemeinde um die strategische Planung der neu zu beschaffenden Fahrzeuge zu organisieren.
    b_200_150_16777215_00_images_brand_Banner_Hauswand.jpg
  • Heute Vormittag fand der vorerst letzte Theorieunterricht zum Thema Digitalfunk statt. Nun können nächste Woche alle am Praxis Teil teilnehmen.
  • Die Maschinisten haben sich heute noch weiter an den neuen Fahrzeugen ausgebildet und noch andere Kameraden sorgten im Gerätehaus mal wieder ein wenig für Ordnung.
  • Aktuell haben wir noch Besuch von unseren Kameraden unser Partnerfeuerwehr aus Güstrow unter Leitung ihres Wehrführers, die sich vor Ort ein Bild der eventuell notwendigen Hilfe machen.
  • Nächste Woche geht es nun wirklich los und ein Abrissunternehmen wird sich der Fahrzeughalle annehmen. Das wird für uns sicherlich nochmal ein schwerer Anblick, aber auf der anderen Seite wird somit Platz für unseren Neustart geschaffen.

Das war es fürs erste von uns.

Wir wünschen Euch allen ein schönes Wochenende.

Eure Feuerwehr Kronshagen


Mittwoch, 01. März 2017
Wie die Polizei heute mitteilte, sind die Ermittlungen zur Brandursache des Gerätehauses abgeschlossen.
Hinweise, dass es sich um Brandstiftung gehandelt haben könnte, haben sich nicht bestätigt.
Es wird von einem technischen Defekt im Gerätehaus ausgegangen.

Das Gebäude wurde gestern, Dienstag, den 28. Februar 2017 zum Abriss freigegeben.


Dienstag, 28. Februar 2017
Guten Abend zusammen, am Freitag treffen sich die Gemeinde und die Feuerwehr und entwickeln einen Strategieplan für den Kauf der Fahrzeuge. Heute haben wir uns einen alten RW2 bei der LFS Schleswig-Holstein angeschaut, ob das was ist muss man sehen. Ein Wechsellader System kann auch eine Aternative sein aber das muss man sehen. Wichtig ist, nicht in Hektik zu verfallen und das Ziel im Auge zu behalten. Die Untersuchungen sind fast abgeschlossen und wir können bald einen Anhaltspunkt mitteilen. Wünsche allen einen schönen Abend.

Herzliche Grüße
Christian Esselbach
Gemeindewehrführer Kronshagen


Montag, 27. Februar 2017
Guten Morgen aus Kronshagen !
Zuallererst das wichtigste: Heute morgen um 7:15 Uhr wurden wir das erste Mal nach unserer Stunde Null alarmiert. Wir sind wieder dabei! Wir müssen uns zwar noch an die neuen Fahrzeuge gewöhnen, aber auch das werden wir schaffen.

Hier könnt Ihr auch ein kurzes Video zum Ausrücken des Fahrzeuges sehen: Video auf YouTube

Was liegt diese Woche noch an?
Nachdem letzte Woche das wichtigste erledigt wurde, geht es jetzt an die Planung der mittel- bzw. längerfristigen Aufgaben.

Dies umfasst aktuell vor allem folgende Bereiche:

  • Abriss der alten Fahrzeughalle. Hierfür werden gerade Gespräche geführt und ein Plan erarbeitet, wie der Abriss abgewickelt werden soll. Wir rechnen damit, dass in dieser Woche alle Fahrzeuge aus der Halle gezogen werden können.
  • zusätzlich zum hauptamtlichen Gerätewart wurden weitere gemeindebedienstete Kameraden freigestellt, um die noch vorhandenen Geräte zu sichten und vor allem gegen unbefugten Zugriff zu sichern.
  • Eine Fachfirma wird sich um die Reinigung von Werkstatt, Atemschutzwerkstatt und der Zentrale kümmern. Im weiteren Verlauf ist geplant, die vorhandenen Türen der oben genannten Räume, die zur Fahrzeughalle führen, durch eine Firma zumauern zu lassen und stattdessen neue Durchbrüche zu schaffen und Türen in Richtung des Sozial-/Verwaltungstrakts einzubauen.
  • wir sichten erste Fahrzeugangebote. Hierfür durchstreifen wir das Internet und telefonieren verschiedene Hersteller ab auf der Suche nach evtl. vorhandenen Vorführfahrzeugen.

Soweit der Stand am Montagmorgen.

Wir halten Euch weiterhin auf dem laufenden.

Eure Feuerwehr Kronshagen


Freitag, 24. Februar 2017 um 21:37
Guten Abend liebe Unterstützer,
wieder haben wir einen Tag voller Arbeit hinter uns gebracht. Wir machen jetzt Feierabend und morgen geht es mit dem Feinschliff der Ausbildung an den Fahrzeugen ab 10 Uhr weiter. Die Kreisausbildung für ABC Einführung, die wir durchführen ,findet in Rendsburg statt. Unsere Audbilder machen sich morgen früh um 7:55 Uhr auf den Weg. Es muss also auch hier nichts ausfallen. Irgendwie kann ich es selbst kaum glauben, dass wir allen unseren Zusagen nachkommen können. Wir hauen uns jetzt hin und morgen gibt es wieder Infos. Es wird etwas ruhiger und das ist auch gut so. Wünsche allen ein schönes Wochenende und etwas Erholung.

Herzlichst
Christian Esselbach
Gemeindewehrführer


Freitag, 24. Februar 2017 um 18:14
Da uns viele Anfragen bezüglich eines Spendenkontos erreicht haben, können wir euch nun mitteilen, dass ein Konto eingerichtet wurde.

Kontodaten:

Kieler Volksbank
Feuerwehr Kronshagen
Verwendungszweck: Brandschaden Feuerwehr Kronshagen
IBAN: DE85 2109 0007 0062 0313 09
BIC: GENODEF1KIL

Wir möchten euch hier einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die eingehenden Spenden ausschließlich der Kameradschaft zugute kommt. Hiervon wird keine feuerwehrtechnische Ausstattung gekauft. Angedacht ist zum Beispiel das Einrichten des bereits angefangenen Projektes Gemeinschaftsraum und der Bau oder Kauf einer Grillhütte.


Freitag, 24. Februar 2017 um 17:16
Es wird langsam etwas ruhiger, das Wochenende steht vor der Tür...

Nach der Morgenbesprechung, bei der auch das Bauamt und der Bürgermeister teilgenommen haben, starteten die Teams in einen neuen Tag. Dieser stand für die Kameraden hauptsächlich im Zeichen der Ausbildung an den neuen Fahrzeugen. Weiterhin wurde Einsatzschutzkleidung an die restlichen Kameraden ausgegeben.

Die Kollegen der Brandermittlungen sind angerückt, um erste Hinweise auf die Brandursache zu ermitteln. Hierfür wurde als erstes Fahrzeug der ehemalige MTW aus der Fahrzeughalle gezogen -ständig begleitet von der Presse, die den ganzen Tag über betreut werden musste.

Heute haben uns von den Werkfeuerwehren Remondis und der Raffinerie Heide Einsatzjacken, Hosen und Helme erreicht.
vielen vielen Dank!!

Eine Spezialfirma für Feuerschäden hat sich die direkt angrenzenden Räume zur Fahrzeughalle angeschaut und erste Einschätzungen abgegeben. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Zentrale. Hier müssen allerdings noch weitere Faktoren berücksichtigt werden, bevor eine Entscheidung zum weiteren Vorgehen getroffen wird.

Die Feuerwehr Osdorf hat uns ein Ladegerät vorbeigebracht, damit wir das LF 20 der Landesfeuerwehrschule an die Ladeerhaltung klemmen können.

Zum Abschluss gab es nochmal eine Besprechung mit allen beteiligten Behörden. Wir sind jetzt alle auf einem Sachstand und können uns heute schon etwas früher in den Feierabend begeben.

Fürs Wochenende steht nun erstmal die weitere Ausbildung an den Fahrzeugen an.

vielen Dank für eure Unterstützung!!!
Euer Zuspruch motiviert uns wirklich sehr!!!

Eure Feuerwehr Kronshagen


Donnerstag, 23. Februar 2017 um 22:00
Vorweg nochmal ein dickes Dankeschön, an alle, die immer noch fleißig an uns schreiben. Wir erfahren gerade eine Welle der Hilfsbereitschaft, wie wir es uns nie hätten erträumen können.
Das rührt unsere Kameraden wirklich sehr und gibt uns Kraft mit Power einen Neuanfang zu starten.

Wir wollen in diesem Update einmal zusammenfassen, was wir heute alles erreichen konnten.

Das Feuerwehrhaus:

Zunächst musste die Feuerwehr Kiel heute morgen noch einmal anrücken, um leichte Nachlöscharbeiten vorzunehmen. Der Brandschutt hatte nochmals angefangen Rauchzeichen von sich zu geben. Anschließend konnten sich Kameraden mit speziellen Filtermasken und Einmalanzügen ausrüsten, um erstmals die Geräte und Materialien in den Werkstätten zu sichten. Glücklicherweise können wir nun sagen, dass der Rauch nur geringfügig durch die Türen eingedrungen ist. Vorerst wurden alle Gegenstände aus der Atemschutzwerkstatt heraus geholt und mit einer Wischdesinfektion gereinigt. Hier erfolgt nochmals eine Sichtung in den nächsten Tagen.

Ein weiteres Team hat sich die Elektrik im Erdgeschoss des Feuerwehrhauses angeschaut. Hier wurden am Brandtag die NH Sicherungen gezogen, um die Fahrzeughalle stromlos zu schalten. Nachdem uns ein spezielles Induktionsmessgerät zur Verfügung gestellt wurde, konnten einige Stromkreise wieder aufgeschaltet werden. Das gleiche Team hat es auch geschafft die Telefonanlage sowie das Netzwerk wieder aufzubauen. Es zeigt sich wieder mal, wie wichtig die Vielfalt der Berufe bei einer Feuerwehr sind.

Weiterhin wurden erste Pläne zum verschließen des Gerätehauses zur Brandseite getroffen. Hier werden die Durchgänge zur ehemaligen Halle zugemauert. Auf der gegenüberliegenden Seite werden dafür Wanddurchbrüche gemacht und Türen eingesetzt.

Die Einsatzschutzkleidung:

Einsatzschutzkleidung konnten wir heute in Empfang nehmen von der Feuerwehr Itzehoe. Hier haben sich zwei Kameraden von uns auf den Weg gemacht, um diese abzuholen. Des Weiteren konnten sie auch in Kiel bei der Berufsfeuerwehr vorfahren und dort ebenfalls Einsatzschutzkleidung abholen. Die Feuerwehr Eckernförde hat uns Helme und Stiefel vorbeigebracht. Vielen Dank für das unkomplizierte „neu Einkleiden“. Wir können nun sagen, dass alle Kameraden Einsatzschutzkleidung haben und wieder in den Einsatz können. Auch nochmals vielen Dank für die unzähligen weiteren Angebote.

Der „neue“ Löschzug:

Bereits heute morgen wurde uns von der Landesfeuerwehrschule ein LF 20/16 vorbei gebracht. Gegen 15 Uhr sind weitere Kameraden zur Feuerwehr nach Kiel gefahren, um dort ein HLF sowie ein TLF in empfang zu nehmen. Das HLF wird sonst für die Ausbildung der Brandmeisteranwärter genutzt. Das TLF war bis zuletzt bei der Kieler FF Dietrichsdorf stationiert. Zusammen mit dem FüKW vom Kat.Schutz und dem RW 1 des Kreises sind wir nun Fahrzeugmäßig wieder gut aufgestellt. Ein ganz großes Dankeschön.

Hier könnt Ihr ein Video von dem eintreffen des Löschzuges in Kronshagen an der Wache ansehen: Video auf YouTube

Was sonst noch war:

Im laufe des Tages sind weitere E-Mails und nun auch wieder Telefonate eingegangen. Ein Kamerad war abgestellt, um nur diese zu bearbeiten und dauerhaft eine Übersicht der aktuellen Lage bereitzustellen. Des Weiteren wurden Pressetermine wahrgenommen. Die Verpflegungscrew hatte jederzeit belegte Brötchen, Würstchen und Kaffee parat. Als Nachtisch kamen selbstgemachte Muffins auf den Tisch, die die Freundin eines Kameradens schnell gebacken hat.

Das wichtigste für uns zum Schluss:

WIR SIND WIEDER EINSATZBEREIT!
Gegen 18Uhr meldete uns unser Wehrführer bei der Leitstelle wieder an und das nur 38 Stunden nach dem großen Schicksalsschlag. Das ist wirklich großartig.

Morgen erwartet uns ein weiterer anstrengender Tag. Wir werden wieder viel schaffen und euch auf dem laufenden halten.
Bis dahin eure Feuerwehr Kronshagen


Donnerstag, 23. Februar 2017 um 21:45
Hallo Kameraden und neue Freunde in nah und fern. So, wir haben es geschafft, 26 Std. nach Ausbruch des Feuers und Totalverlust der Fahrzeughalle wieder einsatzbereit zu sein. Dank an die Feuerwehren aus nah und fern. Der Tag ist jetzt erstmal gelaufen und morgen gehts weiter. Wir können schon wieder lachen und das hauptsächlich wegen eurer Unterstützung. Ihr seid die Größen, genauso wie meine Kameraden in der Wehr. Ich bin sehr stolz auf euch.

Christian Esselbach
Gemeindewehrführer


Donnerstag, 23. Februar 2017 um 12:30
Die Feuerwehr Kronshagen nimmt wieder Fahrt auf.
Bereits gegen 8:30 Uhr wurde uns ein LF 20/16 von der Landesfeuerwehrschule gebracht, welches uns vorerst zur Verfügung steht. Ebenfalls zur Verfügung steht uns aktuell ein Sprinter, den uns die Firma Süverkrüp Automobile vorerst überlassen hat. Um 10:00 Uhr nahm der Stab seine Arbeit auf. Mittlerweile haben sich 20 Kameraden im Gerätehaus eingefunden, die verschiedenste Aufgaben erledigen. Diese umfassen unter anderem:

- Aufbau und Aufrechterhaltung eines Krisenstabes
- Logistik und Verpflegung der Kameraden
- Erfassung aller nicht zerstörten und relevanten Gerätschaften
- Telefonate, Kommunikation mit Behörden, Gemeinde etc.
- Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit
- Zusammentragen der Hilfsangebote.

Aktuell sind Kameraden im Land unterwegs, die Schutzkleidung und Helme zusammentragen. Hier gilt unser Dank ganz besonders den Feuerwehren Eckernförde, Feuerwehr Kiel und der Feuerwehr Itzehoe.

Heute um 15.00 Uhr werden 5 Kameraden zur Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Kiel fahren und sich dort auf zwei weitere Leihfahrzeuge einweisen lassen, so dass wir uns nach grober Planung heute Abend wieder einsatzbereit melden können.

Natürlich nehmen wir sehr gerne weitere Hilfsangebote wahr.
Hierfür wurde extra eine Emailadresse eingerichtet. Unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wird schnellstmöglich ein Kamerad reagieren.


Mittwoch, 22. Februar 2017 um 17:16
Liebe Kameraden und Freunde, nach nun fast 12Std. Organisation, Besprechungen und Sitzungen möchte ich mir kurz Zeit nehmen und allen hier danken. Das Telefon steht nicht still und uns werden Fahrzeuge bis aus Wolfburg von Feuerwehren zum Leihen angeboten. Ich bin wirklich sehr gerührt wie groß die Resonanz ist. Wir sortieren jetzt erstmal alles, machen uns nen Kopf und dann gehts morgen weiter. Wir werden das schaffen und wir werden uns wieder gut aufstellen. Wir packen das zusammen. Einer für alle , alle für einen. Danke.

Christian Esselbach
Wehrführer Kronshagen


Mittwoch, 22. Februar 2017 um 13:14
Liebe Freunde, liebe Kameraden, heute Nacht ist uns das Schlimmste passiert, was man sich als Feuerwehr nur vorstellen kann, unsere eigene Fahrzeughalle wurde ein Raub der Flammen. Trotz der Tatsache, dass die Kameraden, die am Gerätehaus wohnen, sofort zur Stelle waren, konnten wir leider nicht viel mehr tun, als tatenlos zuzusehen, wie unsere Fahrzeughalle -ein Teil unseres Zuhauses- mitsamt aller Fahrzeuge vernichtet wurde. Über all dem steht jedoch die Tatsache, dass es weder auf Seiten der Feuerwehr, noch in der Zivilbevölkerung zu größeren Personenschäden gekommen ist. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns in dieser schweren Stunde zur Seite gestanden haben.

Die Freiwillige Feuerwehr Ottendorf
Die Freiwillige Feuerwehr Melsdorf
Die Freiwillige Feuerwehr Stampe
Die Freiwillige Feuerwehr Quarnbek
Die Berufsfeuerwehr Kiel
Die Marinestützpunktfeuerwehr Kiel
Das DRK OV Kronshagen
Das PSU Team des Kreisfeuerwehrverbandes Bürgermeister Ingo Sander
Bürgervorsteher Bernd Carstensen
Sowie die Kolleginnen und Kollegen des Bauhof Kronshagen, die unsere Belagerung ihrer Räumlichkeiten so geduldig ertragen haben. Weiterhin möchten wir uns bei der großen Anteilnahme aus der Bevölkerung bedanken. Die nächsten Stunden und Tage werden wir brauchen, um uns neu zu sortieren. Wir werden aber schnellstmöglich die Einsatzbereitschaft für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kronshagen wieder aufnehmen.
Über Neuigkeiten halten wir Sie und Euch hier auf dem Laufenden.

Feuerwehr Kronshagen
Gemeindewehrführer Christian Esselbach
Nußbaumkoppel 1
24119 Kronshagen
Deutschland

+49 (0) 431 5866222
+49 (0) 171 7014872
+49 (0) 431 5866201
www.feuerwehr-kronshagen.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeindewehrführer
Christian Esselbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Unwetterwarnungen Schleswig-Holstein